Andre Wilkens: Die offene Gesellschaft – Finale und Ausblick

Lade Karte ...

Datum:    05.06.2017

Uhrzeit:  17:00

Veranstaltungsort
Gesprächsscheune Brünkendorf


Die 15. und letzte Veranstaltung in unserer Gesprächsscheune auf dem Höhbeck wird ein Finale mit Ausblick. Dazu kommt aus Berlin Andre Wilkens. Er ist Autor und seit vielen Jahren in NGO, also zivilgesellschaftlichen Organisation engagiert. Er ist Mitgründer und im Vorstand von „Die offene Gesellschaft“ https://www.die-offene-gesellschaft.de/about

Andre Wilkens  hat viele Jahre in Brüssel, London, Turin und Genf gelebt und dort für die EU, Stiftungen und die UNO gearbeitet. Bis 2015 leitete er das ProjektZentrum Berlin der Stiftung Mercator. Davor hat er das Open Society Institute (OSI) der Soros Stiftung in Brüssel geleitet sowie die Aktivitäten von Soros in Europa koordiniert.  Bekannt wurde er als Autor des Buches ›Analog ist das neue Bio‹ (Fischer Taschenbuch)

Die Initiative Offene Gesellschaft über sich:

Demokratie gibt es nur dann, wenn genug Menschen für sie eintreten, aktiv, überlegt, entschieden. Die Initiative Offene Gesellschaft ist eine bürgerschaftliche Initiative ohne Parteibindung, die für das politische Gemeinwesen so eintritt, wie es im Grundgesetz formuliert ist.

Die Offene Gesellschaft bietet den Menschen die größtmögliche individuelle Freiheit bei größtmöglicher Lebenssicherheit. Keine andere Gesellschaftsform leistet das, und keine kann sich selbst weiterentwickeln und Antworten auf Zukunftsfragen in einer sich schnell verändernden Welt geben. Das möchten wir verteidigen und weiterführen, zusammen mit immer mehr Freundinnen und Freunden der Offenen Gesellschaft. Und zusammen mit Ihnen.

Wir möchten die Demokratie gegen ihre Feinde verteidigen und unsere Gesellschaft weiterentwickeln, indem wir die vielen demokratischen Kräfte, die jeweils für sich wirken, zu einer machtvollen zivilgesellschaftlichen Bewegung bündeln. Wir setzen Themen zur besseren Gestaltung der Gesellschaft, gegen eine Politik der Angst.

Mehr als 3.000 Freundinnen und Freunde aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen sind schon dabei. Zu unseren Partnern gehören die Open Society Foundation, die Robert Bosch Stiftung, die Bertelsmann-Stiftung, die Stiftung Futurzwei, die Diakonie, die Denkfabrik adelphi research, deutsch plus, das Deutsche Theater und viele viele andere.

KONKRET UND AKTUELL: Tische und Stühle raus am 17 Juni

Warum nicht einfach mal die Demokratie feiern? Mit einem riesengroßen Dinner, vielleicht dem größten der Welt. Rücken wir zusammen … Tische und Stühle raus! Setzen Sie mit ganz vielen anderen Menschen im ganzen Land ein Zeichen!

Am Sonnabend, dem 17. Juni 2017 um 17 Uhr heißt es überall im Land: Tische und Stühle raus und schön eindecken! Freundinnen, Freunde, Nachbarn und Fremde einladen, essen, debattieren, feiern und gemeinsam zeigen, welches Land Deutschland sein will und sein kann.

Zeitgleich überall, auf Dorfplätzen und Rathausmärkten, auf Fußballfeldern, Bürgersteigen und Dachterrassen, in Stadtparks und Hinterhöfen … setzen Menschen ein international sichtbares Zeichen für das Engagement der Bürgergesellschaft und für gelebte Offenheit, Gastfreundschaft, Großzügigkeit, Vielfalt und Freiheit. Aus vielen Begegnungen und Gesprächen wird ein großer Moment der Demokratie.

PS Auch wir, also Hanna und Reinhard Kahl, werden bei uns in der Dorfstraße 1 in Brünkendorf auf dem Höhbeck am 17 Juni um 17 Uhr Tische und Stühle rausstellen. Bei Regen steht die Tafel in der nun fast zwei Wochen bewährte Scheune: Interessenten und Anmeldungen, auch wegen „Was kommt auf die Tafel“:  mail@reinhardkahl.de / Tel. 01709032689