jjjjj



HaussymbolHome

Symbol für TexteArchiv

Symbol für TexteProjekte

Symbol für TexteVeranstaltungen

Symbol für TexteCurriculum Vitae

Symbol für TexteKontakt


Symbol für TexteImpressum

Veranstaltung: Ludwigsburg Treffpunkt Pädagogik: Die 5 R der guten Schule
Veranstaltungsort: Forum Schlosspark, Bürgersaal
Adresse: Stuttgarterstr. 33
71638 Ludwigsburg
Datum: 04.02.2006

Vortrag – Filme – Diskussion

 

Reinhard Kahl

 

Rituale, Regeln, Reviere, Rhythmen und Rock and Roll.

Die fünf R der guten Schule.

 

 

Werden Kinder freudig begrüßt oder misstrauisch gemustert? Werden Lehrer geachtet oder bekriegt? Glaubt man an die Talente der Schüler oder sucht man unter ihnen nach den blinden Passagieren?

 

Der Journalist und Filmemacher Reinhard Kahl wird zunächst der Frage nachgehen, warum in Deutschland viele Kinder zur Schule gehen wie zum Zahnarzt und warum viele Lehrer lieber Fächer statt Kinder und Jugendliche unterrichten.

 

Wichtiger als die kritische Analyse ist ihm allerdings die Suche nach Schulen, die gelingen. Was heißt es, wenn die Schule eine lernende Organisation wird? Wie wird sie souverän? Wie können Schüler und Lehrer damit aufhören sich weiter wie Untermieter im System zu verhalten?

 

Das sind Fragen nach der Kultur der Schule. Zum Beispiel nach Ritualen. Sie werden zumeist vernachlässigt, seit die alten abgeschafft wurden, aber neue oft noch nicht an deren Stelle getreten sind. Wie werden Regeln gefunden und von allen akzeptiert? Wie wird der Tag in einen Rhythmus von Konzentration und Entspannung gegliedert? Und bleibt neben der Anstrengung das Fest?   

 

In seinem neuen Film über die Wiesbadener Helene-Lange-Schule und deren beherzte langjährige Leiterin Enja Riegel „Eine Schule, die gelingt“, zeigt Kahl was die Kultur einer Schule ausmacht. Außerdem wird er Ausschnitte aus seinem Film über Schule in Skandinavien und aus den „Treibhäusern der Zukunft“ zeigen. Mit seinen Filmen möchte der Journalist und Filmemacher (Grimme Preis, Civis Preis) den Möglichkeitssinn weiten. Seine These: Wir werden in Deutschland solange nicht viel mehr gute Schulen haben, wie wir sie uns gar nicht vorstellen können. Die Zeit ist reif für eine Erneuerung der Lern- und Lehrkultur. Wenn sie abermals verpasst wird, könnte es in Zeiten der Globalisierung für unser Land teuer werden. 

 

 

Ablauf: Vortrag mit Filmeinspielungen  ca. 100 bis 120 Minuten

Dann längere Pause; viele kleine Gespräche; Fragen für die anschließende Diskussion werden gesammelt und strukturiert. Dann Debatte. Anschließend (ev. Nach Mittagessen??) der Film „Eine Schule, die gelingt. Die Helene-Lange-Schule Wiesbaden und Enja Riegel“  Ca. 55 Minuten. 

 

8. Treffpunkt Pädagogik, veranstaltet von  Spardabank B/W & dem Fachbereich Schulberatung / Schulaufsicjht des Landratsamtes

Einladungen gehen an alle Schule der Region; gewiss ist auch für andere Interessenten Platz, die sollten mit dem Veranstalter Kontakt aufnehmen: 

Karl Wißkirchen

Leiter des Dezernats Schule und Bildung im Landratsamt Ludwigsburg

Anschrift: Postfach 760, 71607 Ludwigsburg

Telefon: 07141/144-4669

Fax: 07141/144-4668

E-Mail: Karl.Wisskirchen@Landkreis-Ludwigsburg.de

 


  Neue Texte

Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument Lernkultur Interview taz Drucker
  06.12.2014
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument lernkultur taz layout
  06.12.2014
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument PS 12 Alle reden vom Wetter
  01.12.2014
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument PS 11 Weggucken und Hinstarren
  01.11.2014
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument P 10 Die Welt ist keine Maschine
  01.10.2014

Veranstaltungen
 demnächst

Philo Cafè, Lit.Haus HH mit Michael Hampe
  22.01.2015
Münchner Kammerspiele mit Markus Hengstschläger
  29.01.2015
Philo Cafè extra, Lit Haus und Akademie der Künste, HH
  04.02.2015
Autostadt Wolfsburg Bildungsgespräch mit Jutta Allmendinger
  17.02.2015
Philo Cafè, Lit.Haus HH mit Reiner Marten
  26.02.2015
Autostadt Wolfsburg Bildungsgespräch mit Martin Kramer
  17.03.2015
Philo Cafè, Lit.Haus HH mit Susan Neiman
  24.03.2015