jjjjj



HaussymbolHome

Symbol für TexteArchiv

Symbol für TexteProjekte

Symbol für TexteVeranstaltungen

Symbol für TexteCurriculum Vitae

Symbol für TexteKontakt


Symbol für TexteImpressum

Veranstaltung: Wann lernt die Schule?
Veranstaltungsort: St. Vergil / Salzburg
Adresse:
A5020 Salzburg
Datum: 27.02.2004

 

 

 

Wann lernt die Schule?

 

Tagung

 

Konzept: Mag. Peter Braun, Mag. Michaela Luckmann

 

Termin: 27. bis 28. Februar 2004

Ort: Bildungszentrum St. Virgil, Salzburg

 

In unserer Lernkultur waren und sind wir auch heute noch geneigt, Schulerfolg und –versagen dem einzelnen Lernenden, seinen Begabungen, seinem Fleiß, seinen Charaktereigenschaften u.ä. zuzuordnen. Mehr und mehr kommen nun aber auch andere Aspekte in den Blick: die Gestaltung der Lernbedingungen, die Qualität der Lernorganisation, die Personalentwicklung der Schulen. Je mehr die Qualität der Dienstleistungen, die Schulen zu erbringen haben, zum Gegenstand der Diskussion wird, desto intensiver stellt sich auch die Frage: Wann und wie lernt die Schule?

 

Auf dem Hintergrund neuer Forschungsergebnisse aus den Bereichen Gehirn-forschung, biologische Lernforschung, Organisationssoziologie und Vergleichende Schulforschung werden Aspekte und Perspektiven hinsichtlich notwendiger Veränderungen im System Schule beleuchtet.

Drei Dimensionen des Lernens werden besonders in den Blick genommen:

das individuelle Lernen, das organisiertes Lernen und das Lernen des Systems. Diesem „Dreischritt“ entlang wird diese Tagung aufgebaut sein.

 

Neben diesem eher theoretischen Schwerpunkt werden vier Schulprojekte aus Österreich und Deutschland vorgestellt, die versuchen, diese Forschungsergebnisse praktisch in den Blick zu nehmen.

 

 

Freitag, 27. Feber 2004

 

15.00 Uhr: Begrüßung und Einstieg

Klasse Zukunft: „Mich stört …“ (Schülervideo)

 

15.15 Uhr: Anfragen an das System Schule I:

„Auf dem Hintergrund der PISA Studie“

Univ.-Prof. Dr. Guenter Haider, Universität Salzburg

Vorsitzender der Zukunftskommission im Auftrag von BM Gehrer, zur Erarbeitung eines Reformkonzepts für das österreichische Schulwesen

 

 

Anfragen an das System Schule II:

„Auf dem Hintergrund neurobiologischer Lernforschung“

Univ.-Prof. Dr. Annette Scheunpflug, Universität Erlangen-Nürnberg

 

17.00 Uhr: Pause

 

17.30 Uhr: Erfahrungen, Eindrücke, Einwürfe

Debatte untereinander und mit den ReferentInnen

 

18.30 Uhr: Abendessen

 

19.30 Uhr: Kurzpräsentation der Projekte

§         Nardini-Schule, Germersheim

§         Mathe 2000, Universität Dortmund

§         Gewaltpräventionsprojekt „Faustlos“, Heidelberg

§         Fremdsprachenprojekt, Österreich

 

gegen 20.15 Uhr: „Spitze – Schulen am Wendekreis der Pädagogik“

Filmpräsentation

Reinhard Kahl, Journalist, Autor und Filmemacher, Kolumne „P.S.“ in der Zeitschrift Pädagogik, Hamburg

 

 

Samstag, 28.2.2004

 

9.00 Uhr:  Workshops zu den Projekten

 

11.00 Uhr: Pause

 

11.30 Uhr: Anfragen an das System Schule III: „Wann lernt die Schule?“

Univ.-Prof. Dr. Hans Geser, Universität Zürich

 

12.00 Uhr: Anfragen an das System Schule IV:

„Chancen und Grenzen der lernenden Schule“ (Arbeitstitel)

Univ.-Prof. Dr. Michael Schratz, Universität Innsbruck

 

12.30 Uhr: Diskurs der beiden Referenten 

 

 

Zielgruppe: SchulleiterInnen, InspektorInnen, LehrerInnen,  ElternvertreterInnen, politische VerantwortungsträgerInnen

 

 

Bildungszentrum St. Virgil                                                           

Ernst-Grein-Str. 14

5020 Salzburg

  Neue Texte

Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument Lernkultur Interview taz Drucker
  06.12.2014
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument lernkultur taz layout
  06.12.2014
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument PS 12 Alle reden vom Wetter
  01.12.2014
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument PS 11 Weggucken und Hinstarren
  01.11.2014
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument P 10 Die Welt ist keine Maschine
  01.10.2014

Veranstaltungen
 demnächst