jjjjj



HaussymbolHome

Symbol für TexteArchiv

Symbol für TexteProjekte

Symbol für TexteVeranstaltungen

Symbol für TexteCurriculum Vitae

Symbol für TexteKontakt


Symbol für TexteImpressum

Veranstaltung: Philo Café, Manfred Geier, LOB DES LACHENS
Veranstaltungsort: Literaturhaus Hamburg
Adresse:
Hamburg
Datum: 29.03.2006

Das Philosophische Café   29. 3. 2006  19´00
Thema: 

Lob des Lachens

Gast: Manfred Geier

Reinhard Kahl moderiert

 

„Doch unermessliches Lachen erscholl den seligen Göttern.“ Homer

„Der Philosoph platonischen Typs lacht nicht. Es ihm wirklich alles ernst.“ Manfred Geier

 


 Irgendwann muss den Philosophen das Lachen vergangen sein. Wodurch nur? Es ist zumindest dem Mainstream des großen Denkens geradezu verdächtig. Statt über die menschlichen Ungereimtheiten zu lachen, fand man diese - und häufig auch die Menschen selbst - eher lächerlich.

 

Es gibt auch eine andere, allerdings schwächere Tradition. Neben dem Liebhaber der Weisheit (Philo-sophos) hatte auch der Liebhaber des Lachens (Philo-gelos) seinen Patz.  Bei Demokrit, ging beides noch zusammen. Man nannte ihn den lachenden Philosophen. Er fand, dass Menschen „zugleich des Lachens fähige und lächerliche Wesen sind.“ Ihm war die Seelenheiterkeit so wichtig wie die Wahrheit. Warum wurde diese Balance unter Philosophen so selten? Ist dieser Mangel der Philosophen gar, wie Hannah Arendt einmal meinte, eine Männerkrankheit?

 

Der Schriftsteller und Philosoph Manfred Geier hat über diese Fragen nachgedacht, über seine Zunft ordentlich gelacht und ein Buch geschrieben, das im März erscheint. „Worüber kluge Menschen lachen – Kleine Philosophie des Humors“ (Rowohlt Verlag).

 

Geier wird auf seiner Spurensuche bei Karl Valentin und Sigmund Freud ebenso fündig wie bei Immanuel Kant. Und wenn er schließlich das Lachen auch für Philosophen rehabilitiert, dann blickt er damit auf eine Epoche zurück, aus der es, auch wenn sie vielleicht zu Ende geht, viel zu retten gibt, selbst dann wenn man nun zuweilen wirklich über sie lachen muss.   

 

Der Linguist, Literaturwissenschaftler und Philosoph Manfred Geier hat zuletzt eine Heidegger Biographie geschrieben und davor das hoch gelobte und viel gelesene Buch Kants Welt. Er gehört zu der noch nicht ganz mehrheitsfähigen Philosophenfraktion, die so gut formulieren wie denken kann. Mit anderen Worten: Philosophieren ist, wenn man trotzdem lacht.

 

 

 

        

 

   

 

 

 

 

 

 


  Neue Texte

Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument WIE MUSIKER DIE BILDUNG VERÄNDERN
  01.01.2015
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument PS 1 Eltern
  01.01.2015
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument Lernkultur Interview taz Drucker
  06.12.2014
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument lernkultur taz layout
  06.12.2014
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument PS 12 Alle reden vom Wetter
  01.12.2014

Veranstaltungen
 demnächst

Philo Cafè extra, Lit Haus und Akademie der Künste, HH
  04.02.2015
Autostadt Wolfsburg Bildungsgespräch mit Jutta Allmendinger
  17.02.2015
Münchner Kammerspiele mit Ernst Peter Fischer
  23.02.2015
Philo Cafè, Lit.Haus HH mit Reiner Marten
  26.02.2015
Autostadt Wolfsburg Bildungsgespräch mit Martin Kramer
  17.03.2015
Philo Cafè, Lit.Haus HH mit Susan Neiman
  24.03.2015
Philo Cafè, Lit.Haus HH mit Heinz Bude
  28.04.2015