jjjjj



HaussymbolHome

Symbol für TexteArchiv

Symbol für TexteProjekte

Symbol für TexteVeranstaltungen

Symbol für TexteCurriculum Vitae

Symbol für TexteKontakt


Symbol für TexteImpressum

Veranstaltung: Dan Bar-On im Philo Café Lit. Haus HH 19 Uhr
Veranstaltungsort: Literaturhaus Hamburg
Adresse:
Hamburg
Datum: 31.01.2006

Das Philosophische Café   31. 1. 2006  19´00
Thema: 

Der Dialog, die schwierige Entdeckung des Selbstverständlichen 

Gast: Dan Bar-On

Reinhard Kahl moderiert

 

Gelungene Dialoge zwischen erbitterten Gegnern sind der kostbarste Teil meiner Arbeit. Jedes Gespräch ist immer wieder eine Herausforderung, gleichgültig, wie oft ich es nun schon geführt habe.“ Dan Bar-On

 

Dialoge zwischen den Kindern von Opfern und denen von Tätern. Dialoge zwischen verfeindeten Israelis und Arabern. Dialoge mit „den anderen in uns“. Dan Bar-On führt und initiiert sie. Der in Israel arbeitende Psychologe hat diese älteste und immer wieder unterschätze philosophische Praxis zur Methode  ausgearbeitet: TRT, To Reflect and Trust. 

Der Dialog ist kein Sprechen über die Dinge. Er gelingt nur, wenn die Person ihre Geschichte ausspricht. Die Aufforderung, „erzähl dein Leben“ steht deshalb am Anfang. Und ebenso so wichtig wie das Sprechen ist das Zuhören.

 

Nitai Keren, ein Mitglied der Gruppe TRT hat die Essenz dieser Arbeit so ausgedrückt: „Um die Verbindung zum Selbst zu finden, muss ein Mensch andere treffen, und wenn du andere triffst, ist es das wichtigste zu geben. Du musst viel geben und zuhören.

 

Aber auf diesem scheinbar so einfachen Weg liegt unendlich viel Müll. Der lässt nicht nur Familien von Tätern verstummen. Und auch die Arbeit von Dan Bar-Ons Gruppe TRT ist nicht ohne Verstörungen. Davon wird er erzählen. Die therapeutische und philosophische Praxis des Dialogs ist ein ständiger Selbstversuch. 

 

Dan Bar-On wurde 1938 in Haifa geboren. Seine Eltern waren Juden aus Deutschland. Er lebte und arbeitete in einem Kibbuz, studierte Psychologie, spezialisierte sich auf die Therapie von Holocaust-Überlebenden und erforschte auch die Nachwirkungen des Holocaust auf die Kinder der Täter. Dan Bar-On ist Professor für Psychologie an der Ben-Gurion-Universität in Beer Sheva und Co-Direktor von »PRIME«, dem 1998 gegründeten »Peace Research Institute in the Middle East« in Beit Jala. Seine Bücher sind in Deutschland in der Edition Körber-Stiftung erschienen, zuletzt „Erzähl Dein Leben“, in dem Dan Bar-On von sich spricht.   


  Neue Texte

Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument PS 4 Der Mensch ist gar nicht gut...
  01.04.2014
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument PS 3 Hängengeblieben: wie sich Biographien bilden
  01.03.2014
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument in Friedrichshafen
  21.02.2014
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument PS 2 Jesper Juul
  01.02.2014
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument PS 1 Beschämungen und Missverständnisse
  01.01.2014

Veranstaltungen
 demnächst

19´30 Wolfsburg, Autostadt mit Thomas Sattelberger
  14.05.2014
Philo Cafč, Lit.Haus HH mit Bartholomäus Grill
  15.05.2014
Philo Cafč, Lit.Haus HH mit Peter Sloterdijk
  25.06.2014
Bregenz 3. Bildungsbiennale Bodensee neu
  31.10.2014