jjjjj



HaussymbolHome

Symbol für TexteArchiv

Symbol für TexteProjekte

Symbol für TexteVeranstaltungen

Symbol für TexteCurriculum Vitae

Symbol für TexteKontakt


Symbol für TexteImpressum

Veranstaltung: Werkbundtag Bremen Provokation Zukunft
Veranstaltungsort: Überssestadt Bremen
Adresse: Speicher IX, Segment 1, Roter
Bremen
Datum: 02.10.2005

Einladung Deutscher Werkbundtag 2005

am 2. Oktober 2005

Speicher XI, Segment 1, Roter Salon

Überseestadt in Bremen

Eine Veranstaltung des Deutschen Werkbund Nord unter

der Schirmherrschaft von Dr. Henning Scherf, Präsident

des Senats der Freien Hansestadt Bremen

Provokation Zukunft

Wie vor fast 100 Jahren bei der Gründung des Deutschen

Werkbundes sind auch heute Wirtschaft, Politik und

Kultur in einem umfassenden Struktur- und

Wertewandel begriffen. Im Übergang von einer

spätindustriellen zu einer postindustriellen Gesellschaft

verlangen die Parameter Arbeit, Bildung, Lebens- und

Gestaltungsformen nach einer kritischen Überprüfung,

Bewertung oder auch nach neuen Perspektiven und

Definitionen. Deshalb hat der Deutsche Werkbund Nord

den Deutschen Werkbundtag 2005 unter die Überschrift

“Provokation Zukunft” gestellt.

Hochkarätige Referenten aus Soziologie, Bildung,

Architektur und Stadtplanung analysieren die vielfältig

vernetzten Auswirkungen von Globalisierung und

Digitalisierung und zeigen mögliche Konsequenzen und

Perspektiven für die verschiedenen Lebens- und

Erfahrungsbereiche auf. Zwei künstlerische Darstellungen

transformieren die thematische Auseinandersetzung auf

eine sinnlich-emotionale Wahrnehmungsebene.

1907 2005 2007

Programm:

14:00 Begrüßung

Dr. Henning Scherf,

Bürgermeister der Freien Hansestadt Bremen

Maria Pfitzner, Vorsitzende des DWB Nord e.V.

Hans Rudolf Güdemann, Vorsitzender des DWB e.V.

14:15 Die Zukunft der Arbeit

Prof. Dr. Oskar Negt, Universität Hannover

15:00 Von der Industrialisierung zur Informatisierung

des Bauens

Prof. Dr. Ludger Hovestadt, ETH Zürich

15:45 "Macht Euch der Erde untertan" - ein ökologisches

Denkmodell am Beispiel von Izmir, Dakar und

Kaliningrad

Jochen Brandi, Architekt, Göttingen

16:30 Pause mit Getränken und Kuchen

17:00 Lernen - Beispiele des Gelingens oder

"Treibhäuser der Zukunft"

Reinhard Kahl, Wissenschaftsjournalist, Hamburg

18:00 Konkrete Utopie - Die Werkbundsiedlung

München Wiesenfeld 2007

Hannes Rössler, Architekt, München, und Vorsitzender des

DWB Bayern e.V.

18:30 Podiumsdiskussion

19:00 Magazin des Lichts 1

Michael Batz, Lichtkünstler, Hamburg

im Anschluss:

Tanzperformance „Stadtplan“

Transito: Ursula Wagner, Tänzerin, Burkhard Scheller,

Objekte und Philipp Haagen, Tuba, Hannover

Magazin des Lichts 2

Michael Batz

20:00 Get together

mit kalt-warmem Buffet und Getränken

Provokation

Zukunft


  Neue Texte

Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument PS 4 Der Mensch ist gar nicht gut...
  01.04.2014
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument PS 3 Hängengeblieben: wie sich Biographien bilden
  01.03.2014
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument in Friedrichshafen
  21.02.2014
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument PS 2 Jesper Juul
  01.02.2014
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument PS 1 Beschämungen und Missverständnisse
  01.01.2014

Veranstaltungen
 demnächst

philo Cafè, Lit.Haus HH Ariadne von Schirarch, Du sollst ni
  22.04.2014
19´30 Wolfsburg, Autostadt mit Thomas Sattelberger
  14.05.2014
Philo Cafè, Lit.Haus HH mit Bartholomäus Grill
  15.05.2014
Philo Cafè, Lit.Haus HH mit Peter Sloterdijk
  25.06.2014
Bregenz 3. Bildungsbiennale Bodensee neu
  31.10.2014