jjjjj



HaussymbolHome

Symbol für TexteArchiv

Symbol für TexteProjekte

Symbol für TexteVeranstaltungen

Symbol für TexteCurriculum Vitae

Symbol für TexteKontakt


Symbol für TexteImpressum

Veranstaltung: Philosophisches Café Selbstbestimmen mit Manfred Spitzer
Veranstaltungsort: Literaturhaus Hamburg
Adresse: Schwanenwiek 32
22807 Hamburg
Veranstaltungslink: http://www.literaturhaus-hamburg.de/start2.html
Datum: 10.06.2004

 

 

Das Philosophische Café  / 10. 6. 2004  19´00
Thema: 

Jedes Gehirn ist das Protokoll seiner Benutzung

Gast: Manfred Spitzer

Reinhard Kahl moderiert

 

Die derzeit häufigste Variante der ewigen Frage, was der Mensch ist, formulieren Hirnforscher. Was ist Bewusstsein? Wie viel Freiheit lässt uns das Gehirn? Wie lernen Neuronen? Mag sein, dass nun manch alte Frage der Dichter, Philosophen und auch der Religionen verkürzt wird. Aber die Antworten und die vielen neuen Fragen, die sich bei der Untersuchung des Gehirns stellen, sind präziser. Und natürlich: Mit dem Interesse für dieses Organ unendlicher innerer Kommunikation und Selbstregulierung erkennen wir uns als Kinder unserer Zeit. Der Mensch erlebt sich als das wenig festgelegte, lernende  Tier.

 

Der Psychiater, Hirn- und Lernforscher Manfred Spitzer hat Lernen und Selbstbestimmen zu seinen Themen gemacht. „Jedes Gehirn“, sagt er, „ist das Protokoll seiner Benutzung.“ Wir agieren als das bisherige Ergebnis unserer Geschichte. Unsere Operationen gleichen den verschlungenen Treppen in einem Bild von M.C. Escher, in denen Anfang und Ende nicht mehr wie Ursache und Folge getrennt werden können. Lehren uns die Erkenntnisse der Hirnforschung anders über uns nach zu denken oder ist sie selbst schon Teil eines neuen Selbstbildes? Wie lernen wir solche Fragen besser als nach dem Modell von Entweder-Oder zu stellen?

 

Allenthalben wird ein emphatischer Begriff von Lernen der Schlüsselbegriff für die vielfachen Wechselwirkungen, die wir sind. Spitzer sagt: „Das Gehirn lernt immer, tut nichts lieber und kann sowieso nichts anderes." Aber zuweilen lernt es auch Angst, Lernbehinderung und Selbstblockade – zumal in Lehranstalten.

 

Manfred Spitzer ist Direktor der Psychiatrie an der Universität Ulm. Er ist in Medizin und Philosophie promoviert und in Psychologie diplomiert. Zweimal war er Gastprofessor in Harvard. In diesem Frühjahr hat er das „Tansferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen“ gegründet. Sein jüngstes Buch heißt Selbstbestimmen. Das davor erschienene Buch Lernen wurde ein Bestseller.


  Neue Texte

Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument PS 3 Schläft ein Lied in allen Dingen
  01.03.2016
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument PS 2 Kompetenzen und Resonanzen
  01.02.2016
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument PS 1 Keine Angst vor der Angst
  01.01.2016
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument NDR Gedanken Wurzeln und Flügel
  20.12.2015
Bei diesem Link handelt es sich um ein PDF Dokument PS 12 Die vergessene Bildung
  01.12.2015

Veranstaltungen
 demnächst

THEATER TRÄUMT SCHULE
  19.02.2016
Philo Cafè, Lit.Haus HH mit Carolin Emke
  23.02.2016
Münchner Kammerspiele mit Van Bo Le-Mentzel
  10.03.2016
Philo Cafè, Lit.Haus HH mit Hartmut Rosa, Angelika Krebs und
  21.03.2016
Lisum Tagung, Zugehörigkeit, Vielfalt, Heterogenität
  07.04.2016
Philo Cafè, Lit.Haus HH mit Ulrich Raulff, Jahrhundert der P
  20.04.2016
Kulturelle Landpartie Lüchow-Dannenberg
  05.05.2016